kernelschmelze.de

Datenschutz

Blog

Das Blog unter der Domain kernelschmelze.de, im folgenden als ‘diese Webseite’ bezeichnet, verarbeitet keine personenbezogenen Daten, somit entsteht keine M├Âglichkeit zum speichern oder ableiten von personenbezogenen Daten.

Diese Webseite besteht nur aus statischen Seiten, die von einem Server ohne Umwege ausgeliefert werden. Alle geladenen Inhalte werden direkt von dieser Domain ausgeliefert. Es werden keine Inhalte von fremden Servern nachgeladen. Diese Webseite verzichtet auf Cookies, Werbebanner und Partnerprogramme, Kommentarfunktion, Social Media Share Buttons, Web-Chat, Push Nachrichten, Newsletter, Tracking Pixel, sowie auf den Einsatz von analytischen Tools.

Diese Webseite kann - mit Ausnahme der Blog Suche - ohne aktiviertem Javascript benutzt werden. F├╝r die Blog Suche wird lunr verwendet. Das Such-Eingabe Feld dient lediglich der Erfassung des Suchparameters. Es werden keine Daten an den Server ├╝bermittelt, die Suche findet komplett clientseitig im Browser statt.

Bei der Weiterleitung auf externe Seiten wird sichergestellt, das der Referrer Header auf no-referrer gesetzt ist. Alle HTML Seiten werden mit einer Content Security Policy ausgeliefert, die es dem Browser untersagt, externe Inhalte nachzuladen.

Server

Bei jedem Zugriff werden die Verbindungsdaten im NCSA extended/combined log format gespeichert. Es beinhaltet den Zeitpunkt der Anfrage, die verk├╝rzte und damit anonymisierte IP-Adresse des Anfragenden, die benutzte HTTP-Methode und -Version, die aufgerufene URL, den HTTP-Antwortstatus, die Anzahl der ausgelieferten Bytes, den Referrer und den User-Agent.

Diese Daten werden in einem automatisierten Verfahren mit der Software Webalizer verarbeitet, die daraus grafische Statistiken erstellt. Diese sind nicht ├Âffentlich einsehbar. Eine Zusammenf├╝hrung mit Daten aus anderen Quellen findet nicht statt. Die Original-Logfiles werden maximal f├╝nf Wochen aufbewahrt und anschlie├čend von dort gel├Âscht. Im Zuge der Durchf├╝hrung von Datensicherungen k├Ânnen sie auf Backup-Servern noch bis zu drei Monaten l├Ąnger vorliegen.